Weird bug in SD card code

Frank van den Hoef, who is adapting the Steckschwein SPI & FAT32 code for his tiny65 machine made me aware of a classic mistake for a 6502 assembly coder to make. Namely in our sdcard driver, when waiting for the “proper” response from the card (which should have bit 7 cleared). The routine handling this looked like this: 1 sd_cmd_response_wait: 2 ldy #sd_cmd_response_retries 3 @l: dey 4 beq sd_block_cmd_timeout ; y already 0?
Read more →

VCFB 2018 It was great…

VCF 2018 in Berlin was great! We’ve met interesting people there. Got a handshake with Scot W. Stevenson who for(th)ced us to use his TaliForth2 ;) Later on Saturday Daniel Illgen - maintainer of the Adlib Tracker II for Linux - had decided to honor us with his OPL2 knowledge while on the way out. He advised us to keep the OPL2 sound chip on the Steckschwein, because the OPL2 chip is still not outbid.
Read more →

WOZMON - a memory monitor in 256 bytes

The woz monitor, also known as WOZMON, is a pretty simple memory monitor and was the system software located in the 256 byte PROM on the Apple I. Wozmon is used to inspect and modify memory contents or to execute programs already located in memory. Steve Wozniak managed to squeeze all that functionality into 256 bytes. That’s right, bytes. Not megabytes, not kilobytes. Bytes. We already had attempted to get wozmon ported to our Steckschwein, but we did not succeed so far.
Read more →

Logikanalyse II [UPDATE]

Inzwischen sind die 74F00 eingetroffen und der 74HCT00 durch einen ebensolchen ersetzt. Das Oszilloskopbild sieht gleich deutlich besser aus: gelb: /WE, blau: A9 Der Schreibvorgang wird also jetzt zumindest abgeschlossen, bevor sich die Adresse auf dem Adressbus ändert. Das ist schonmal viel sauberer. Nur leider hat es das Problem nicht gelöst, das Steckschwein läuft mit den “richtigen” RAMs immer noch instabil, was sich insbesondere bei BASIC-Programmen bemerkbar macht: Wäre auch zu einfach gewesen.
Read more →

Logikanalyse

Auf dem VCFe 18.0 gab es Dank Nick Müller die Möglichkeit, das Steckschwein mal mit einem Logic Analyzer “für große Jungs” zu untersuchen. Unsere USB-Logic-Analyzer sind zwar für vieles gut, aber um komplett Adress- und Datenbus sowie einschlägiger Steuerleitungen abzuhorchen, fehlen einfach Kanäle, und selbst dann wären sie nicht schnell genug. Das Steckschwein am Logic Analyzer. im Hintergrund Nicks Finger. Die Gelegenheit, ein solches Höllengerät (genauer: ein HP 1652B) und mit Nick auch noch jemanden greifbar zu haben, der selbiges beherrscht, gibt uns die Chance, ein merkwürdiges Problem zu untersuchen, welches schon länger Rätsel aufgibt: Die aktuell verwendeten Hyundai-SRAMs sind mit einer Zugriffszeit von 100ns eigentlich viel zu langsam für 8MHz, zumal der 6502 ja nur die 2.
Read more →