Schlauer(er) Decoder

Im Rahmen unserer Reihe “Kleine Verbesserungen an der Architektur” ist heute der Adressdekoder dran. Dieser entscheidet bekanntlich anhand der am Adressbus anliegenden Adresse (oder genauergesagt deren höheren 8bit), welcher Baustein an der entsprechenden Adresse eingeblendet werden soll. Durch den Umstand, dass die oberen 8k dem ROM gehören, lassen sich die darunterliegenden 8k RAM nicht ohne weiteres nutzen. Die für die Selektierung des ROMs und der oberen 32k RAM sehen folgendermaßen aus:
Read more →

Verfeinerungen am Design

So langsam geht es weiter mit der Steckschweinentwicklung. Die Timingprobleme mit dem VDP bedürfen einer eingehenden Prüfung und Messung, um genau zu verstehen, wo was nicht passt. Unsere Ideen mit Puffern und/oder versetzten Taktsignalen, um den VDP früher “kommen” zu lassen stellen wir zurück, bis wir gesicherte Erkenntnisse haben. Ein Herumdoktern aufgrund von Vermutungen halten wir nicht für zielführend. Vorher ist es auch nicht sinnvoll, irgendwelche Platinen zu löten. Stattdessen stecken wir ein wenig Hirnschmalz ins aktuelle Design.
Read more →

Das Design wird erweitert

Sinn der Sache ist ja nicht, etwas 1:1 nachzubauen, sondern ein möglichst eigenes Design. Nachdem wir mit Chris’ Design - bzw. dessen, was wir davon übernommen haben (Adressdekodierung, ACIA, VIA) - genug herumgespielt hatten, galt es, “unser” Ding draus zu machen. Der erste Schritt war ein Sprung ins kalte Wasser in die uns bislang noch unbekannte Welt der Programmierbaren Logik. Dazu haben wir zunächst die Adressdekodierung bestehend aus 74ls138/74ls154 sowie etwas glue Logic in VHDL implementiert und auf ein GAL22V10D gebrannt.
Read more →

Doppelt hält besser

Damit sich ein “Steckschwein” nicht so einsam fühlt, haben wir das ganze nochmal geklont. Jetzt hat jeder sein eigenes Steckschwein und kann daran rumschrauben oder besser gesagt rumstecken. Da wir das Tooling “leichtgewichtig” halten wollen, gabs auch gleich ein kleines Problem zu lösen. Die Dekoder-Logik für den GAL wurde bisher in VHDL definiert und mit dem Hersteller-Produkt http://www.latticesemi.com/ispleverclassic ein entsprechendes JEDEC-File erzeugt. Das war uns dann doch viel zu unhandlich und wir haben uns nach Alternativen umgetan.
Read more →